Tätigkeitsschwerpunkte

- Familienrecht

Vertretung in Angelegenheiten der Ehescheidung, Scheidungsfolgesachen, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, Sorgerecht, Zugewinnausgleich, Schuldenregulierung, Hausrat, Ehewohnung.

- Kapitalanlagerecht

Rechtsanwalt Kühn berät und vertritt Mandanten in Angelegenheiten rund um die Kapitalanlage. Der Schwerpunkt der Arbeit lag bisher auf den Gebieten
- geschlossener Immobilienfonds
- renditeorientierter, fremdfinanzierter, vermieteter Eigentumswohnungen
- Investmentzertifikaten
- atypisch stiller Gesellschaftsbeteiligungen

 

So vertrat RA Kühn beispielsweise zahlreiche Anleger der

    - WGS (Wohnungsbaugesellschaft Stuttgart)
    - TRIAS Fonds I, II, III
    - AIF Corporation
    - Dreiländerfonds
    - Göttinger Gruppe
    - Phönix AG
   

Die Tätigkeit richtet sich auf die Prüfung und Durchsetzung von Ansprüchen gegen die jeweiligen

    - Initiatoren
    - Prospektherausgeber
    - finanzierenden Banken bei Verbundgeschäften
    - Prüfung von Haftungsfragen aus fehlerhafter Anlageberatung

- Strassenverkehrsrecht

Rechtsanwalt Kühn vertritt Mandanten bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen gegen andere Unfallbeteiligte und deren Haftpflichtversicherungen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass die Haftpflichtversicherung des unfallverursachenden Gegners auch zur Übernahme der gegnerischen Anwaltskosten und des durch den Geschädigten beauftragten Sachverständigen verpflichtet ist. Der Anspruchsteller kann in einem solchen Fall seine gesamten Anwalts- und Sachverständigenkosten auf die Gegenseite abwälzen.

Sollte die Schuldfrage bzgl. der Verursachung des Verkehrsunfalls umstritten bleiben, übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten des Rechtsstreits.

Zunehmend gehen Haftpflichtversicherer im Rahmen des sog. Schadensmanagement dazu über, dem gegnerischen Unfallbeteiligten schnell und unproblematische Hilfe anzubieten. Das Interesse des gegnerischen Versicherers liegt dabei häufig darin, den Schaden durch einen eigenen und nicht durch einen unabhängigen Gutachter beurteilen zu lassen. Darüber hinaus soll erreicht werden, dass der Geschädigte selbst keinen Anwalt mit der Geltendmachung seiner Ansprüche betraut, den die Versicherung auch bezahlen müsste und der häufig weit mehr Schadenspositionen durchsetzt als die von der Haftpflichtversicherung zugestandenen. Dazu zählen u.a. technische bzw. merkantile (zum Handel gehörende) Wertminderungsansprüche, Nutzungsausfallentschädigungen, Mietwagenkosten, Sachverständigengebühren, Schmerzensgeldansprüche.

- Ordnungswidrigkeiten, Bußgeld- und Verkehrsstrafrecht

RA Kühn vertritt betroffene Mandanten im Rahmen des Anhörungs- oder Einspruchsverfahrens gegen Verwarnungs- und Bußgeldbescheide, Strafbefehle bzw. im Rahmen der Verteidigung wegen des Vorwurfes von Straftaten im Straßenverkehr.

Häufig ist es sinnvoll, auch gegen Bescheide mit geringer Bußgeldandrohung Einspruch einzulegen, insbesondere wenn sie im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall ergangen sind, bei dem die zivilrechtliche Haftungsfrage noch nicht geklärt ist. Rechtskräftige Bußgeldbescheide haben mitunter erhebliche Auswirkung auf die zivilrechtliche Schadensregulierung des Verkehrsunfalls. Es wird empfohlen, einen Rechtsanwalt möglichst in einem frühzeitigen Verfahrensstadium zu beauftragen und insbesondere Einlassungen zur Sache gegenüber der Verwaltungsbehörde ohne die nur dem Anwalt mögliche Akteneinsicht zu unterlassen.